Thailand II (21.12.-29.12.2005, 3 Tage, 314 km)

Verwendete und empfohlene Bücher und Landkarten (versandkostenfrei!):

Es ging erst bis nach Trat und dann am naechsten Tag mit der Faehre nach Ko Chang. Denn Heiligabend wollten Steffi und ich am Strand verbringen. Ziemlich steile Kuestenstrassen veranlassten uns, schon an einem der ersten Straende ein Bungalow zu beziehen und uns fuer die Erkundung der Insel am naechsten Tag ein Moped zu goennen, war ja schliesslich Weihnachten! Mit dem fuhren wir dann quasi ein Mal um die Insel herum. Und, wer haette das gedacht, nach ueber 7.000 Radelkilometern mit nur einem einzigen Platten, schafften ich den zweiten dann mit dem Moped schon nach wenigen Kilometern... An Heiligabend machte ich dann mal auf dicke Reisekasse und wir dinierten fuerstlich in einer italienischen Pizzeria. Doch damit nicht genug, was kostet die Welt, an einer Strandbar am White Sand Beach goennten wir uns dann noch ein paar Cocktails. Sehr schoen war's hier!

Schweren Herzens sattelten wir dann am ersten Weihnachtsfeiertag wieder auf und machten uns auf den Weg nach Norden, denn Sylvester wollten wir beide in Laos sein. So radelten wir bis Chanthaburi und kuerzten dann, fuer mich zum ersten Mal auf meiner Tour, ein Stueck mit dem Bus ab. Die Strecke von Chanthaburi ueber Korat nach Udon Thani waere ohnehin ein eher eintoeniges Kilometertreten auf vierspurigem Highway ueber flaches Land gewesen und zu sehen haette es rechts und links der Strecke vermutlich auch nicht viel gegeben.

In Udon Thani rannte ich dann am naechsten Morgen direkt zum Hauptpostamt, wo wie erhofft zwei dicke Umschlaege aus Deutschland auf mich warteten. Neben einigen Ausruestungsgegenstaenden wurde ich mit einer Musik-CD und Weihnachts- und Geburtstagsgruessen ueberrascht.

Drei Tage vor Sylvester radelten wir dann das letzte Stueck nach Norden bis zur netten thailaendischen Grenzstadt Nong Khai und quartierten uns in einem Gasthaus direkt am Ufer des Mekong, den wir ja erst in Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh verlassen hatten, ein. Einen schoenen Tag verbrachten wir im Sala Kaew Ku Sculpturepark, bevor es am naechsten Morgen ueber die Thai-Lao-Friendship-Bridge nach Laos gehen sollte.



Fahrrad WeltführerDurchgedreht - Sieben Jahre im SattelRad ab! 71.000 km mit dem Fahrrad um die WeltWeltsichten - Fünf Jahre mit dem Fahrrad unterwegsWelterfahrung - 30.000 km um die Welt
© 2002 - 2009 Reiseleben.de